Herzlich Willkommen beim Stadelner Kärwaverein!

𝗧𝗿𝗮𝘂𝗲𝗿 𝗶𝗺 𝗦𝘁𝗮𝗱𝗲𝗹𝗻𝗲𝗿 𝗞𝗮̈𝗿𝘄𝗮𝘃𝗲𝗿𝗲𝗶𝗻 𝘂𝗺 𝘀𝗲𝗶𝗻 𝗠𝗶𝘁𝗴𝗹𝗶𝗲𝗱 𝘂𝗻𝗱 𝗳𝗿𝘂̈𝗵𝗲𝗿𝗲𝗻 𝗞𝗮̈𝗿𝘄𝗮𝗯𝘂𝗿𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻-𝗖𝗵𝗲𝗳 𝗕𝗲𝗿𝘁𝗿𝗮𝗺 𝗦𝘁𝗿𝗼̈𝗯𝗲𝗹

Im Alter von nur 58 Jahren verstarb völlig unerwartet, am 16. Dezember 2020,

unser früherer Kärwaburschen-Chef und langjähriges Vereinsmitglied Bertram Ströbel.

In tiefer Trauer nimmt der Kärwaverein Abschied von einem verantwortungsbewussten Menschen, der sich um die Kärwaburschen,

Altkärwaburschen und allgemein um die Stadelner Kärwa verdient gemacht hat.

Von 1981 bis 1985 führte Bertram die Kärwaburschen als Oberkärwabursch zusammen mit seinem Freund und Weggefährten Kurt

Leipold an.

Unter Bertrams Regie wurde auch die neue Tracht der Stadelner Kärwaburschen eingeführt. Auf die weißen Schürzen und Lederhosen

wurde nun verzichtet stattdessen trugen die Burschen nun über dem weißen Hemd eine rote Trachtenweste.

Diese Tradition besteht seither und wird auch noch durch die aktuellen Stadelner Kärwaburschen getragen.

Auch nach seiner aktiven Kärwaburschenzeit war er Ansprechpartner für die nächste Kärwaburschengenerationen und unterstützte

diese ob beim Baum holen, beim Rumspielen als Musiker mit der Trommel oder beim Verkauf der BetznLose. Am Kärwadienstag

lud er seine Nachfolger generell zum „Kaffee trinken“ mit Musik zu sich nach Hause ein.

Bertram war stets da, wenn man ihn gebraucht hat. Ob im Verein oder als Freund. Man konnte sich immer auf den bodenständigen

„UR-Stadelner“ verlassen.

Alles was er für die Kärwa und unseren Verein getan hat, verdient unseren tiefsten Dank.

Wir werden ihn nie vergessen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der Stadelner Kärwaverein mit seinen Kärwaburschen und Kärwamadli, Altkärwaburschen, Altkärwamadli und Kärwajugend